–> Ratgeber – Hinweisplattform

—————————————————

ANUAS hat sich einen Kodex gesetzt zum Schutz für Kinder und Jugendliche

–> Kinder-Kodex

Alle Fachkräfte unterliegen Verhaltensnormen im Umgang mit Kindern und Jugendlichen

–> Verhaltensnormen KinderKodex

—————————————————

Alle Fachfortbildungen, Schulungen und Workshops beim ANUAS werden von fachlich ausgebildeten und kompetenten Kräften durchgeführt. Ebenso wird der Austausch mit betroffenen Angehörigen ermöglicht. Diese Betroffenen klären auf über ihre individuellen Bedürfnisse, Wünsche und Bedarfe.

Wenn Sie in den Verteiler für Fachfortbildungen beim ANUAS aufgenommen werden möchten,  melden Sie sich bitte an,

unter: Fortbildung@anuas.de


   Gesprächs-Cafe über Videokonferenz

Die Termine bieten Möglichkeiten für:

  • Lesungen und anschließende Diskussionen
  • Filme sehen mit anschließenden Diskussionen
  • Vereine, Institutionen können sich und ihre Projekte vorstellen
  • Betroffene Angehörige können sich bundesweit austauschen
  • Schulungen, Fortbildungen für Gruppenleiter

–> Anmeldungen unter Fortbildung@anuas.de, Betreff: Video-Gesprächs-Kreis …

————————————-

Die zu installierende App heißt Cisco Webex Meeting

Für Android (Samsung, HTC, etc.) Handys gibt es einen Downloadlink im Google Playstore:

https://play.google.com/store/apps/details…
Für Apple Geräte gibt es die App im iTunes Store oder als direkt Download link hier:

https://itunes.apple.com/…/cisco-webex-meetings/id298844386…

————————————-

Termine

  • 25. 01. 2017, von 12.30 – 14.30 Uhr
  • –> Themen: * Kennenlernen * Erläuterung der Verfahrensweise der Gesprächs-Videokonferenz-Kreise * Planung der Themen
  • 24. 02. 2017, von 14.00 – 16.00 Uhr
  • –> Themen: * Persönlichkeitsstörungen und einfache Dissoziationen * Unterschied Trauer und Trauma * Sichere Orte
  • 24. 03. 2017, von 14.00 – 16.00 Uhr
  • –> Themen: * 5-Säulen der menschlichen Identität * Ressourcenfindung und -ausbau
  • 21. 04. 2017, von 14.00 – 16.00 Uhr
  • –> Themen: * Krise – Traumatische Krise – Trauma  und Auswirkungen * Achsamkeit – Atmung – Entspannung
  • 26. 05. 2017, von 14.00 – 16.00 Uhr
  • –> Themen: * PTBS – körperliche und psychische Auswirkungen * Hilfsmöglichkeiten
  • 23. 06. 2017, von 14.00 – 16.00 Uhr
  • –> Themen:
  • 21. 07. 2017, von 14.00 – 16.00 Uhr
  • –> Themen:
  • 22. 09. 2017, von 14.00 – 16.00 Uhr
  • –> Themen:
  • 27. 10. 2017, von 14.00 – 16.00 Uhr
  • –> Themen:

—————————————————

Workshops 2017:

(Termine werden kurzfristig eingestellt)

–> Anmeldungen unter Fortbildung@anuas.de, Betreff: Workshop …

  • „Schreibwerkstatt – Kreatives Schreiben als Ressource nach Trauma“
  • „Resilienz – Das Geheimnis seelischer Widerstandskraft“
  • „Recovery – Sinn, Hoffnung, Gesundheit“
  • „Lebenskrise, traumatische Krise und Trauma“
  • „Depression als Traumafolge“
  • „Trauer, Trauerverarbeitung und Erinnerungskultur“
  • „Ressourcenfindung und Ressourcennutzung“
  • „PTBS und Auswirkungen bei betroffenen Angehörigen“
  • „Entspannung – Achtsamkeit – Atmung“
  • „Mit Kreativität das Trauma bearbeiten“

 

—————————————————

Kein automatischer Alternativtext verfügbar.

Bundesweite Themen-Woche — 14. – 18. 08. 2017

–> Anmeldungen unter Fortbildung@anuas.de, Betreff: ANUAS-Themen-Woche 2017

Auch im Jahr 2017 setzt der Bundesverband ANUAS e. V. die traditionelle Veranstaltungsreihe „Themen-Woche in Berlin-Lichtenberg“ fort.

Es handelt sich um eine Woche des bundesweiten Austausches zwischen Betroffenen, Nichtbetroffenen, Politik und Helfern … mit folgenden Angeboten:
– Workshops zu Themen: Ressourcenfindung, Resilienz, Recovery, Hilfen zur Selbsthilfe
– Seminare zu Themen: PTBS, KTFS, Auswirkungen für Betroffene und deren Familien
– Podiumsdiskussion zu Themen:
. Integration und Inklusion von Menschen mit körperlichen und psychischen Beeinträchtigungen
. Recht, Gerechtigkeit und Umsetzung in Deutschland für Gewaltopfer und deren Angehörige

Der genaue Ablaufplan wird den potentiellen Interessenten im Juni 2017 mitgeteilt. Interessierte melden sich bitte bis Ende Februar 2017 unter: Fortbildung@anuas.de

Die Veranstaltungsplanung geht rechtzeitig an diese Personen. Erst danach erhalten alle Kenntnis über den genauen Ablauf, Ort und Zeit und weitere Regularien.

—————————————————